Lebensmittel


lebensmittel-sparen.jpg

Hier liegt ein immenses Sparpotenzial. Jeder Deutsche wirft im Jahr 82 Kg Lebensmittel in den Müll. Das entspricht einer Gesamtmenge von ca. elf Millionen Tonnen. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der Universität Stuttgart im Auftrag des Bundesministeriums für Verbraucherschutz im Februar 2012. Dass sich hier eine Menge einsparen lässt, liegt also auf der Hand. Ebenso gibt es große Preisunterschiede zwischen verschiedenen Lebensmittelgeschäften und Marken. Schließlich bieten die Zubereitung und Lagerung von Nahrungsmitteln auch noch einiges an Sparpotenzial.




sparschwein-grün.jpg

Mindesthaltbarkeitsdatum:

Diese Datum gibt an wie lange ein Lebensmittel mindestens haltbar ist. Über die tatsächliche Haltbarkeit sagt es eher wenig aus. Lebensmittel gehören also erst dann in den Müll, wenn sie unangenehm riechen oder schmecken, und nicht sobald das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist. Streng genommen gehören Lebensmittel aber überhaupt nicht in den Müll. Wer also regelmäßig abgelaufene Nahrung entsorgen muss, hat hier schon mal einen Ansatz zum Geld sparen gefunden. Nicht zu verwechseln ist das Mindesthaltbarkeitsdatum mit dem Verfallsdatum. Dieses markiert bei leicht verderblicher Ware wie z.B. Fisch oder Hackfleisch tatsächlich den Zeitpunkt, ab welchem das Produkt nicht mehr verzehrt werden sollte.


sparschwein-gelb.jpg

Günstige Lebensmittel:

Lebensmittel sind in den meisten Supermärkten günstiger zu haben wenn, das Mindesthaltbarkeitsdatum fast erreicht ist, die Verpackung beschädigt ist oder gar der Inhalt beschädigt ist (z.B. eine matschige Tomate in einer Schale ansonsten guter Tomaten). Wer in einem dieser Fälle den Kassierer auf einen Rabatt anspricht, kann also mit etwas Glück günstiger einkaufen. iss-günstiger.de* ist ein Online-Händler für Lebensmittel mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum. Darüber hinaus gibt es gelegentlich auch Rest- und Sonderposten. Hier kann man auf jeden Fall recht günstig einkaufen, allerdings ist das Angebot natürlich kleiner als bei anderen Online-Lebensmittelhändlern.


sparschwein-grün.jpg

"Bückware":

Die günstigen Produkte in einem Supermarkt befinden sich immer unten im Regal, in der so genannten "Bückzone". Die teuren Markendrodukte werden immer auf Augenhöhe platziert, damit sie besser ins Auge fallen und bequemer zu greifen sind. Die billigen Produkte aus den unteren Regalfächern haben oftmals den gleichen Inhalt wie die Markenprodukte, nur eben in einer weniger ansprechenden Verpackung und zu deutlich günstigeren Preisen. Es lohnt sich also beim Einkaufen stets nach unten zu schauen und sich öfter mal zu bücken.


Anzeige



sparschwein-gelb.jpg

Vergleichen lohnt sich:

Es macht Sinn die Preise der Produkte, die man regelmäßig kauft direkt mit denen in anderen Geschäften zu vergleichen. Dabei hilft es, dass der Gesetzgeber die Auszeichnung des Preises pro Einheit (also z.B. pro 100g) vorschreibt. So braucht man nicht selbst umzurechnen und wird auch nicht durch übergroße Verpackungen getäuscht. Des Weiteren sind Werbebeilagen in Tageszeitungen manchmal durchaus einen Blick wert. So gibt es bei vielen Supermärkten häufig sehr lohnende Rabattaktionen.


sparschwein-rot.jpg

Lebensmittel Online kaufen:

Unter bestimmten Umständen kann es günstiger sein Lebensmittel Online zu bestellen. Nämlich immer dann, wenn ansonsten für den Lebensmitteleinkauf weite Wege mit dem Auto gefahren werden müssen. Darüber hinaus lässt sich so natürlich auch Zeit sparen und Zeit ist ja bekanntlich auch Geld. Der Online Händler saymo.de* hat ein sehr großes Sortiment an Lebensmitteln und Haushaltsprodukten aller Art und liefert bundesweit. Um zu ermitteln, ob sich ein Online-Kauf von Lebensmitteln finanziell lohnt, kann der eventuell der Spritkostenrechner in der Rubrik Benzin sparen weiterhelfen. Dabei sollte aber auch beachtet werden, dass bei jeder Fahrt mit dem Auto noch weitere Kosten wie z.B. der Verschleiß anfallen.


sparschwein-grün.jpg

Der Besuch beim Bäcker:

Bei vielen Bäckereien werden die Waren am Abend für einen deutlich reduzierten Preis angeboten. Preisnachlässe von bis zu 50% sind drin. Auch auf Wochenmärkten können kurz vor Feierabend Preisnachlässe für bestimmte Waren angeboten werden.


sparschwein-grün.jpg

Preiswerte Kochrezepte:

Was gut ist muss nicht immer teuer sein. Und auch Fertiggerichte sparen zwar Zeit aber kein Geld. Kochrezepte die maximal einen Euro pro Mahlzeit an Kosten verursachen gibt es auf Omas-1-Euro-Rezepte. Auf der Seite das Koch Rezept gibt es verschiedene Rezepte unter 3 Euro.


essen.jpg

Gutes Essen muss nicht teuer sein,
wie diese Gemüsepfanne mit Zutaten
im Wert von ca. 1,20€



sparschwein-grün.jpg

Günstig Essen gehen:

Viele Kantinen größerer Unternehmen sind auch für Nicht-Angestellte zugänglich. Hier kann man oftmals zu sehr geringen Kosten gut Essen gehen.


Einige Tipps, wie sich bei der Lagerung im Kühlschrank und insbesondere bei der Zubereitung von Lebensmitteln auf dem Herd oder im Backofen, der Energiebedarf reduzieren und somit weiteres Geld sparen lässt, finden sich in der Rubrik Strom sparen. In der Rubrik Sparen beim Einkaufen finden sich allgemeine Tipps zum günstigeren Einkauf, welche sich zum Teil auch auf den Kauf von Lebensmitteln beziehen.



*=Partnerlink

Themenübersicht

Kontakt

Facebook